top of page
IMG_1105_quadrat_SW.png

"Ich muss sagen, Du hast eine ganz eigene Bildfindung gemacht ... Und Deine Bilder [mit Bezug auf die Maurischen Räume]

haben eine ganz eigene Atmosphäre und Magie.“

Zitat: Prof. Markus Lüpertz (März 2022)

Bei den Bildern "Horseman with Bow & Arrow", "El Duende" und "Tendencies I" aus der Serie 'Earth, Grey & Structure' hob Prof. Lüpertz

die "Härte und Intensität" der Arbeiten hervor.

Zitat: Prof. Markus Lüpertz (Dez. 2019)

 

In den Werken von Isa Huss manifestiert sich das Mediterrane sowohl in der Motivauswahl, als auch in der Farbpalette und der besonderen Atmosphäre ihrer Kompositionen. Die Kombination aus grafischem Blick und malerischem Empfinden sowie die persönliche Verbindung zu ihrer Umgebung bilden die Grundlage für ihren kreativen Ausdruck: Die kulturellen Einflüsse in der Thematik und die der Natur nachempfundenen Verwitterungsspuren in der Methodik. Diese filigranen Strukturen erschafft sie auf der Leinwand mit zahlreichen Farbschichten, die sie selektiv wieder abträgt. Ihre aufwendige Arbeitsweise zeigt Ihr Anliegen, das Sujet sowohl inhaltlich als auch plastisch zu erfassen. Wenn man sich dem Kunstwerk nähert, werden die feinen Kontraste deutlich. Gleichzeitig offenbart sich ein harmonisches Ergebnis aus der Distanz.

Das vergrößerte Darstellen von Detailausschnitten eines Motives, steht im übertragenen Sinne für ein genaueres Hinsehen im Allgemeinen. Das Leben hinterlässt Spuren und Kratzer, welche die Malerin auf der Leinwand bewusst hervorhebt. In 'leeren Räumen', in denen Menschen gelebt und Spuren hinterlassen haben, spannen ihre Werke den Bogen vom Abstrakten zum Konkreten. In beiden Kunstrichtungen geht es ihr darum, die individuelle Energie während des Malaktes einzufangen. Ob sie mit einem feinen Pinselstrich, Ruhe und Konzentration vermittelt (wie bei der Maurischen Serie) oder mit einem energischen Impuls, Freude und Kraft ausdrückt (wie bei den Bildern "Berber Woman Jewels"): Es zeigt sich die Emotion dahinter. Das Besondere an Huss' Malerei ist diese Verbindung von Präzision und Impulsivität.

Prof. Dr. Waltraud Heindl, Universität Wien (Dez. 2023)

Special Projects Moorish & Abstract Rooms_1.png
Special Projects Moorish & Abstract Rooms_0.png
Special Projects Moorish & Abstract Rooms_2.png
Winter 2023 Member Showcase.png
New & Abstract 2023_1.png
Posts Jan2024_9.png
Posts Jan2024_4.png
Posts Jan2024_8.png
Posts Jan2024_3.png
Posts Jan2024_6.png
Zürich Swissartexpo 2023_1 Kopie.tif
Zürich Swissartexpo 2023_4 Kopie.tif
Zürich Swissartexpo 2023_5 Kopie.tif
Zürich Swissartexpo 2023_9 Kopie.tif
Visual 01 Kopie.png
Okt2023_Artikel2 (quadrat.)_Isar Anzeiger.png
Visual 03 Kopie.png
Exquisite Codes Kolbermoor 2023.png
Zeitungsartikel zu Diplomvergabe.tif
New & Abstract 2023_3.png
Posts Jan2024_2.png
Posts Jan2024_7.png
Posts Jan2024_10.png
Posts Jan2024_1.png
Posts Jan2024_5.png
Zürich Swissartexpo 2023_2 Kopie.tif
Zürich Swissartexpo 2023_3 Kopie.tif
Zürich Swissartexpo 2023_6 Kopie.tif
Zürich Swissartexpo 2023_8 Kopie.tif
Anzeige_Isar Anzeiger Okt2023.jpg
Aqua Art Miami 2023.png
Visual Quadrat_Complementary_WaltsHome.png
bottom of page